Renovierung Haus 63, Soglio

2016

Bei dieser Renovierung stand die Architektur des bestehenden Gebäudes im Mittelpunkt. Das Gebäude wies schlichte Züge auf, bot aber gleichzeitig auch eine Reihe interessanter, erhaltenswerter Elemente.
Gewisse Räume, wie z. B. die Stube und Zimmer wurden renoviert, andere hingegen neu konzipiert. Die Umgestaltung ist denn auch gut sichtbar, z. B. in der neu entworfenen Stahlküche oder im Badezimmer mit dem grossen schwarzen Tisch, dessen Beton vor Ort gegossen wurde.
Es ist klar erkennbar, dass das vorliegende Projekt zeitgemäss gestaltet und der ursprünglichen Struktur nachgelagert ist.
Eines der Probleme, die es zu lösen galt, war die geringere Höhe der Räume. Aus diesem Grund wurde auf die neuen Geschossdecken gesetzt, die wenig Raum einnehmen.
Die Betondecke zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Stock ist nur 16 cm dick. Dort ist alles integriert: Beleuchtung, Heizung und Endbehandlung (der Beton wurde bestmöglich von Hand geglättet).
Das gleiche Prinzip wurde auch auf die Holzdecke zwischen dem ersten Stock und dem Dachgeschoss angewandt. Diese 12 cm dicke Decke erfüllt sowohl die Funktion als Boden als auch als Decke.
Bezüglich der energiespezifischen Aspekte beschränkt sich das Projekt auf das notwendige Minimum (Innendämmung mit Dämmputz).

Untergeschoss I Erdgeschoss I Obergeschoss I Dachgeschoss I Längschnitt I Querschnitt I Nordfassade I Ostfassade I Südfassade

/